Winterwanderung Grüsch-Danusa, 11. März 2020

Programmgemäss trafen 9 Naturfreunde pünktlich bei der Talstation der Grüsch-Danusa Bahn ein. Dank 50 % Seniorenrabatt kamen einige Teilnehmer besonders günstig zu ihrem Seilbahnticket.
Erwartungsfroh bestiegen wir die bunten Gondeln und schaukelten bergwärts. In ca. ¼ Std. erreichten wir via Mittelstation das bekannte Skigebiet Grüsch-Danusa. Die Sonne liess hier auf 1’770 m noch auf sich warten, sodass wir direkt im Berggasthaus Schwänzelegg einkehrten um uns einen heissen Startkaffee zu genehmigen. Lange wurde unsere Geduld arg strapaziert, doch endlich zeigte sich doch etwas blauer Himmel.
Wir begaben uns also gut gelaunt auf den super präparierten Winterwanderweg. Parallel zur Loipe führte die Route durch eine sanft hügelige Winterlandschaft. Die Fernsicht war allerdings nur mässig gut, weil zeitweise einige Wolken den Blick auf die Berge hartnäckig einschränkten. Trotz der angestiegenen Temperaturen blieb der Winterwanderweg weiterhin gut begehbar. Die Pullover mussten nun aber schleunigst in den Rucksäcken verschwinden.
Nach 2 Stunden führte uns dieser abwechslungsreiche Rundweg wieder zurück ins Berggasthaus.
Es war inzwischen ca. 14.30 Uhr geworden, und wir genossen auf der Terasse (oder drinnen) unser Mittagessen. Ein Kaffee mit Dessert rundete hier unseren angenehmen Aufenthalt ab. Bevor wir uns in Richtung Gondelbahn aufmachten genossen wir nochmals den Blick auf das grossartige Bergpanorama.
Bei der Talstation angekommen verabschiedeten wir uns und alle fuhren in Richtung Zürich nach Hause.     

14. März 2020   Martin Deck                                          

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben