Arbeitstage im NF-Haus Tscherwald, 2./3. November 2019

Anfänglich schien es nur eine kleine Gruppe von Mitgliedern zu werden die sich entschlossen hatten, diesen Herbst bei der “Hausputzete” zu helfen.
Kurzfristig gab es aber immer mehr Anmeldungen – die letzten 5 Helfer meldeten sich noch am Freitagabend. So waren es denn am Samstag schlussendlich 18 Personen, die sich im Tscherwald freiwillig zum Arbeiten versammelten. So viele waren es noch nie!
Gibt es wohl genug Arbeit für alle? Arbeiten, die auch den Helfern entsprechen? Fragen, mit denen sich Speedy (Heinz Kuster, unser Superhüttenwart) als Organisator des Anlasses im Vorfeld auseinandersetzen musste.
Nun, am Samstag fanden aber alle irgendeine Aufgabe. Da wurde die Decke im Kellerraum isoliert (was nicht so einfach war), Türen gestrichen, Fenster geputzt, Holz für die Feuerstelle gesägt und zusammengetragen, die Zimmer bis in die kleinsten Winkel gesaugt und gereinigt, Matratzen gewendet und Liegengelassenes entsorgt. Die Duschräume und WC’s wurden ebenso gründlich gereinigt und die neuen Böden mit Bürsten von allen Ablagerungen befreit. Auch die Küche mit den Schränken und der Vorratsraum sowie die beiden Stuben wurden nicht verschont.

Wie schön, wenn dann mittags und abends ein superfeines Menü auf den Tisch kam, da das Kochteam trotz wechselnder Helferzahl flexibel blieb und es schaffte ein Menü für alle zusammenzustellen. Es ist manchmal schon schwierig zu berechnen wie viel es braucht, insbesonders wenn kurzfristig entschieden wird zu gehen oder zu bleiben.

Der Sonntag verlief dann eher ruhig. 8 Personen hatten im Haus übernachtet und putzten noch die letzten Ecken.
Nach getaner Arbeit fuhren dann alle bei strömendem Regen ins Tal hinunter und hinterliessen ein blitzblankes Naturfreundehaus.
Herzlichen Dank allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung!
Alleine könnte der Hüttenwart dieses grosse Haus nie so sauber bekommen, aber gerade diese Sauberkeit wird von unseren Gästen immer wieder geschätzt.
Hoffen wir, dass durch diese Einsätze die alte Dame den 100. Geburtstag in guter Verfassung wird feiern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben